Buchbeschreibung

Der erste Zug nach Berlin

Roman

Tergit, Gabriele

Belletristik 

In ihrer rasant erzahlten Satire »Der erste Zug nach Berlin« nimmt uns Gabriele Tergit mit ins Berlin der Nachkriegszeit. Die junge Amerikanerin Maud hat noch nicht viel von der Welt außerhalb der New Yorker High Society gesehen. Da bekommt sie die Gelegenheit, eine britisch-amerikanische Militarmission nach Berlin zu begleiten, die den Deutschen endlich demokratische Prinzipien naherbringen soll - eine fabelhafte Chance, vor ihrer Hochzeit noch rasch etwas zu erleben. Die chaotische Gruppe versammelt skurrile Charaktere, unter anderem einen falschen Lord, die sich politisch nicht immer einig sind und darüber so manchen Streit austragen. Und die so glamourose wie naive Maud muss bald feststellen, dass die Deutschen weder ein Interesse an Demokratie haben, noch daran, von ihr und den anderen Alliierten gerettet zu werden.Wie schon Tergits Erfolgsroman »Effingers« wurde »Der erste Zug nach Berlin« neu herausgegeben von Nicole Henneberg, die die Handlung außerdem in einem Nachwort historisch, biografisch und literarisch einordnet. erscheint am 15.2.2023. Unbedingt merken

Erscheint 02 / 2023

Schöffling & Co
ca.22,00€ .